Do. Feb 22nd, 2024

Versuchen wir es mit einem kurzen Quiz:

  1. Stöhnen Sie im Sitzen manchmal unerwartet?
  2. War Ihr letzter Bonus hauptsächlich für Hauswartungsprojekte ausgegeben?
  3. Hören Sie hauptsächlich Musik, die älter als ein Jahrzehnt ist?
  4. Würden Sie Ihr erstes Mobiltelefon als „einen Baustein“ bezeichnen?

Wenn Sie diese Fragen überwiegend mit „Ja“ beantwortet haben, kann man davon ausgehen, dass Sie entweder bereits Teil einer sogenannten Elitegruppe sind oder auf sie zusteuern ‚Der Weise‘.

Mit zunehmendem Alter vollzieht sich in unserem Gehirn eine bemerkenswerte Veränderung. Wissenschaftler erforschen seit Jahren die Neurowissenschaften des Alterns und der Weisheit, und was sie entdeckt haben, ist faszinierend.

Es ist alles wahr. Mit dem Alter kommt Weisheit.

Es ist gut dokumentiert, dass unsere Fähigkeit, schnell zu denken und sich an Informationen zu erinnern, in unseren frühen Zwanzigern ihren Höhepunkt erreicht und dann abnimmt. Und obwohl es wahr ist, dass einige Gehirnprozesse mit zunehmendem Alter nachlassen, ist das nur ein Teil der Geschichte. Tatsächlich gibt es viel zu feiern.

A Studie 2022 in Deutschland analysierte Daten von mehr als 1,2 Millionen Menschen, die an einem Experiment zur Messung der Reaktionszeit teilnahmen. Die Teilnehmer wurden gebeten, auf einem Bildschirm blinkende Wörter und Bilder durch Drücken der richtigen Taste zu kategorisieren. Die Ergebnisse zeigten, dass sich die Reaktionszeiten bereits im Alter von 20 Jahren zu verlangsamen begannen, die geistige Geschwindigkeit jedoch im Durchschnitt erst nach dem 60. Lebensjahr zu verlangsamen begann. Die Studie führte diese Verlangsamung eher auf eine Zunahme der „Entscheidungsvorsicht“ als auf Unterschiede in der „Entscheidungsvorsicht“ zurück mentale Geschwindigkeit.

Vorsicht bei Entscheidungen: Mit zunehmendem Alter nutzen wir Erfahrung und Wissen, um Entscheidungen zu treffen.

Wenn unsere Reaktionsgeschwindigkeit abnimmt, wächst die wahre Weisheit.

Was ist Weisheit?

Weisheit ist definiert als die Fähigkeit, Wissen und Erfahrung zu nutzen, um fundierte Urteile zu fällen. Je mehr Lebenserfahrung wir sammeln, desto besser ist unser Gehirn in der Lage, das große Ganze zu sehen und Entscheidungen auf der Grundlage einer umfassenderen Perspektive zu treffen.

Die Rolle der Erfahrung in der Weisheit

Eines der Kennzeichen von Weisheit ist die Fähigkeit, vergangene Erfahrungen als Grundlage für zukünftige Entscheidungen zu nutzen. Während wir Fakten und Wissen sammeln und speichern, kann unser Gehirn Muster erkennen und Verbindungen zwischen scheinbar nicht zusammenhängenden Ereignissen herstellen. Dies wird als kristallisierte Intelligenz bezeichnet. Und mit zunehmendem Alter erreicht es seinen Höhepunkt.

Die Vorteile des Alterns und der Weisheit

Während Studien gezeigt haben, dass die flüssige Intelligenz im Alter von 20 Jahren ihren Höhepunkt erreicht und mit zunehmendem Alter abnimmt, stellen wir fest, dass die flüssige Intelligenz viele verschiedene Komponenten hat. Und jede dieser Komponenten erreicht ihren Höhepunkt in unterschiedlichen Altersstufen.

Während es stimmt, dass einige Gehirnprozesse mit zunehmendem Alter nachlassen, kommen andere gerade erst in Schwung.

Unsere strategische Lernfähigkeit – die Fähigkeit, wichtige Informationen zu sichten, zu bewerten und zu priorisieren – nimmt mit zunehmendem Alter zu. Mit zunehmendem Alter verfügen wir über eine größere emotionale Intelligenz und sind weitaus besser für die Bewältigung komplexer sozialer Situationen gerüstet. Erfahrung und Selbstvertrauen geben uns die Werkzeuge, um fundierte Entscheidungen zu treffen und das emotionale Gleichgewicht aufrechtzuerhalten.

Ein weiterer Vorteil ist der Aufbau eines unterstützenden sozialen Netzwerks. Einige Freunde werden es nicht schaffen. Aber der Vorteil, mehr gemeinsame Erfahrungen mit unseren Mitmenschen zu machen, führt zu engeren und bedeutungsvolleren Beziehungen. Mit den richtigen Leuten gedeihen wir, und das führt zu einem Gefühl der Zielstrebigkeit, Akzeptanz und dem Gefühl, dazuzugehören.

Neuroplastizität und das alternde Gehirn

Einer der spannendsten Forschungsbereiche im Zusammenhang mit dem Gehirn und dem Altern ist die Erforschung der Neuroplastizität. Unter Neuroplastizität versteht man die Fähigkeit des Gehirns, sich als Reaktion auf neue Erfahrungen zu verändern und anzupassen. Während früher angenommen wurde, dass sich das Gehirn ab einem bestimmten Alter nicht mehr entwickelt, hat die Forschung herausgefunden, dass Neuroplastizität ein Leben lang auftreten kann.

Sie bleiben nicht bei dem Gehirn hängen, das Sie haben.

Eine Möglichkeit, die Neuroplastizität zu fördern, besteht darin, sich an herausfordernden und neuen Aktivitäten zu beteiligen. Es wird nicht einfach sein – es ist ein Bootcamp für das Gehirn. Aber es Ist möglich.

Was war das mit alten Hunden und neuen Tricks?

Fordern Sie Ihr Gehirn auf neue Weise heraus. Das Erlernen einer neuen Sprache, der Umgang mit einem Musikinstrument oder das Ausprobieren eines neuen Hobbys können das Gehirn stimulieren und die Entwicklung neuer neuronaler Verbindungen fördern. Durch deren Nutzung und Einbindung werden neurologische Knoten und Netzwerke gebildet.

Die Nervenzellen, die zusammen feuern, vernetzen sich.

Darüber hinaus hat sich gezeigt, dass körperliche Betätigung sich positiv auf die Gesundheit des Gehirns auswirkt, da sie die Durchblutung des Gehirns steigern und das Wachstum neuer Neuronen fördern kann.

Ein weiterer wichtiger Faktor zur Förderung der Neuroplastizität ist das soziale Engagement. Untersuchungen haben ergeben, dass ältere Erwachsene, die sich sozial engagieren, eine bessere kognitive Funktion und ein geringeres Risiko für Demenz haben als diejenigen, die sozial isoliert sind.

So erhalten Sie die Gesundheit Ihres Gehirns

101: Benutze es oder verliere es.

Wie bei den meisten langfristigen Partnerschaften liegt der Schlüssel, um frisch zu bleiben, darin, etwas Neues auszuprobieren.

Jeden Tag die gleiche Routine durchzuführen, wird die Neuroplastizität nicht fördern.

Hier sind 5 Möglichkeiten, Ihr Gehirn zu erhalten:

  1. Nehmen Sie an herausfordernden und neuen Aktivitäten teil, die das Gehirn stimulieren. Lernen Sie eine Sprache, spielen Sie ein Instrument, melden Sie sich für einen Kurs an.
  2. Bleiben Sie sozial engagiert. Helfen Sie ehrenamtlich, machen Sie Pläne, gehen Sie raus. Es ist gut zu reden.
  3. Regelmäßig Sport treiben. 30-60 Minuten am Tag, wenn möglich 3-4 mal pro Woche.
  4. Ernähren Sie sich gesund. Vorzugsweise die MIND-Diät. Durch die Kombination der Mittelmeerdiät und der DASH-Diät soll Demenz und kognitiver Verfall reduziert werden.
  5. Viel Schlaf bekommen. Schlaf hilft dabei, abnormale Proteine ​​in Ihrem Gehirn zu beseitigen und Erinnerungen zu festigen, was das allgemeine Gedächtnis und die Gesundheit des Gehirns fördert.

Schließlich kennen Sie Ihre Allgemeine Weisheit von deiner Persönliche Weisheit.

Allgemeine Weisheit bedeutet, das Leben aus der Sicht eines Beobachters zu verstehen (z. B. als Ratgeber/Kommentator). Die Ausübung allgemeiner Weisheit kann im späteren Leben die Oberhand gewinnen. Diese rosarote Brille. Es ist eine Bewältigungsstrategie, um uns selbst zu beruhigen und positiv über das Leben, das wir gelebt haben, zu bleiben. Wir haben die richtigen Entscheidungen getroffen; es war das Beste. „Zu meiner Zeit gab es kein Verbrechen.“ Diese Art von Ding.

Persönliche Weisheit ist Selbsterkenntnis. Die Fähigkeit, persönliches Wachstum zu zeigen und zu verstehen, dass Prioritäten und Werte, einschließlich Ihrer eigenen, nicht absolut sind. Persönliche Weisheit wird Ihr Gehirn in Schwung bringen. Vergangene Erfahrungen objektiv reflektieren. Es bedeutet, dass wir uns die Zeit nehmen, über das Gelernte nachzudenken, unsere Fehler und Unzulänglichkeiten anzuerkennen und dieses Wissen auf zukünftige Situationen anzuwenden.

Wenn Ihnen die Gesundheit Ihres Gehirns wichtig ist und Sie einen Vorsprung haben möchten. Mind Lab Pro® ist ein wirklich kluger Schachzug.

Der Löwenmähnenpilz wird wegen seiner Unterstützung des NGF (Nervenwachstumsfaktor) hoch geschätzt. NGF hilft bei der Förderung Plastizität des Gehirns. Es lässt sich besonders gut mit anderen kombinieren Nootropika (Nahrungsergänzungsmittel, die die Gesundheit des Gehirns verbessern) Citicolin und Phosphatidylserin (PS).

Zusammen liefern diese drei Nootropika Rohstoffe, Signalfaktoren und Energie, die für die Bildung neuer Gehirnbahnen benötigt werden. Mind Lab Pro® enthält alle drei davon sowie acht weitere fortschrittliche, natürliche Inhaltsstoffe von höchster Qualität zur Unterstützung von Plastizität, Gedächtnis, Erinnerung, Lernen und geistiger Verarbeitung. Forschungsgestützt, wissenschaftlich bewiesen und ohne schädliche Zusatzstoffe.

Von PETKOS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert